Bio Nussschnecken

Das folgende bio Nussschnecken Rezept stammt von meinem Großvater, welcher früher Bäcker war, oft Backkurse gegeben hat und mit über 80 Jahren immer noch herrliche Köstlichkeiten backt.

Ein Tipp von meinem Großvater, da selber backen zwar zeitaufwendig ist, aber Geld spart und Freude macht immer auf hochwertige regionale Zutaten achten.

Zutaten für Kaffee- und Nussgipfel, Schnecken

  • 100 dag bio Mehl glatt 700
  • 12 dag bio Vollkornmehl
  • 16 dag bio Zucker
  • 16 dag Thea
  • 2  Eier (vorzugsweise bio Eier oder vom Bauernhof)
  • 2 dag Vanille
  • 4 dag Hefe
  • 1 dag Salz, etwas Rum
  • ¼ l  bio Milch, Rest Wasser

Nussfüllung:

  • 15 dag geriebene Nüsse
  • 10 dag Zucker
  • 8 dag Brösel
  • Zimt, Vanillezucker, bio Milch & Rum.

Zutaten mit heißer Milch mischen und eine ½ Std ziehen lassen.

Zubereitung bio Nussschnecken

Sämtliche Zutaten herrichten, Raumtemperatur der Zutaten beachten, Milch, Wasser auf ca. 30° erwärmen und in der Schüssel mit der Hefe vermischen. Erst wenn sich die Hefe vollständig aufgelöst hat, Eier, Zucker, Vanille und Mehl dazugeben. Salz und Thea erst gegen Schluss dazugeben.

Der Teig sollte von der Konsistenz weicher sein.
2-3 Ruhepausen jeweils ca. 30 Minuten vor dem Backen in einer geschlossenen Schüssel.

Den Teig ausrollen und etwa 3/4 des Teiges mit der Nussfüllung bedecken und anschließend zusammenrollen. Das Ende sollte unten eingerollt werden. Anschließend in Streifen schneiden, mit Ei bepinseln und ab ins Backrohr.

Backen bei ca. 200°C bis die Nussschnecken goldbraun sind.

Ein gutes Gelingen mit den selbst gemachten Köstlichkeiten wünscht euch das Team nachhaltiger Tourismus Österreich.

Kommentar verfassen

Scroll to Top
%d Bloggern gefällt das: