Stand up Paddling ein nachhaltiges Urlaubserlebnis

Stand up Paddling ein nachhaltiges Urlaubserlebnis

Du bist auf der Suche nach einem nachhaltigen Urlaubserlebnis rund um das kühle Nass? Versuche es doch mal mit der nachhaltigen Trendsportart Stand up Paddling. Du möchtest herausfinden was die Trendsportart ist und wie du damit starten kannst? – hier findest du die wichtigen Informationen zu deiner neuen Sommersportart.

Was ist das Stand up Paddling eigentlich?

Die Boards dienen nicht nur als spaßige Freizeitbeschäftigung, sondern sorgen auch für ein nachhaltiges Workout. Beim Stand up Paddling werden bei schnellem Paddeln bis zu 100 Kalorien in zehn Minuten verbraucht. Darüber hinaus ist es ein hervorragendes Ganzkörper-Workout sowie Ausdauertraining.

An Stelle des Stand up Paddling kann das Board zusätzlich für andere Trainingsformen eingesetzt werden, wie beispielsweise für Yogaübungen. Die Körperbewegung und Körperanspannung auf dem Board bringen Kraft, Flexibilität und Ausgewogenheit. Zusätzlich wird die Tiefenmuskulatur auf dem Board mehr beansprucht als auf der Yoga Matte. Aus diesem Grund müssen Leute die ihren Körper formen wollen und zusätzlich gerne im Wasser sind, auf alle Fälle den neue Trend Stand up Paddling probieren. Stand up Paddeling Yoga ist sehr viel mehr als ein Fitnesstrend in stickigen Studios.

Ein Vorteil vom SUP ist, dass es keine Höchstalter gibt. Von jung bis alt, jeder kann diese Sportart im Wasser betreiben. Dafür muss man auch kein Fachmann sein, denn die Technik beim Stand up Paddling ist einfach zu erlernbar und somit für Anfänger eine attraktive Wassersportart.

Grundvoraussetzung beim SUP ist schwimmen zu können.

Auch wenn das Board größer ist als ein normales Surfbrett und darum die Wahrscheinlichkeit ins Wasser zu fallen verringert wird, ist dies für Nichtschwimmer gefährlich. Die Sportart ist bei geringem Wind eher ungefährlich. Ein Sturz ins Wasser ist das Allerschlimmste was beim Stand up Paddling geschehen kann.

Was sollte beim Kauf eines Stand up Paddling Board beachtet werden?

Die Stand up Paddling Boards gibt es als aufblasbare und hartschalen Version. Je nach Fortbewegungsmittel lässt sich ein aufblasbares Stand up Paddling Board leichter verstauen und mitnehmen. So kommst du mit deinem Stand up Paddling board einfach und bequem mit Bus, Bahn & Fahrrad an den See. Einige Stand up Paddling Boards lassen sich dank eines aufklappbaren Sitzes zusätzlich als Kajak verwenden.

Wann lohnt sich ein Kauf eines eigenen Stand up Paddling Board?

Stand up Paddling Boards sind für Kinder bereits ab 250€ und für Erwachsene ab 300€ erhältlich. Der Verleih kostet im Vergleich ca. 45 pro Tag. Somit lohnt es sich durchaus ein Stand up Paddling Board auszuleihen und mit einem geliehenen Board die heimischen Gewässer zu erkunden. Sollte dir das Stand up Paddlin Spaß machen sind diese kostengünstig online bei Amazon, im Surfshop oder im Sportgeschäft erhältlich.

Stand up Paddling in Österreich

Stand up Paddling im Salzburger Seenland ein nachhaltiges Urlaubserlebnis

Wer auf der Suche nach einem nachhaltigen Urlaubserlebnis rund um das kühle Nass ist, ist mit der nachhaltigen Trendsportart Stand up Paddling genau richtig. Das Salzburger Seenland bietet mit den schönen nachhaltigen Urlaubszielen am Seen die idealen Spots für die aktuelle Trendsportart Stand up Paddling. Das Salzburger Seenland ermöglicht es dir bequem & nachhaltig mit öffentlichen Verkehrsmittel anzureisen und bei einem längeren Aufenthalt die regionalen Aktivitäten mit den öffentlichen Verkehrsmittel einfach und schnell zu erreichen. So genießt du stressfrei deinen nachhaltigen Urlaub im Salzburger Seenland. Beim Stand up Paddling kannst du bei den regionalen Sportanbietern die Ausrüstung ausleihen und an einem Übungskurs teilnehmen.

Viel Spaß im und auf dem Wasser euer nachhaltiger Tourismus Österreich!

Teile deine Erfahrung in der Urlaubsregion oder nachhaltige Themen mit uns!!!

Related Posts

Leave a Reply

Site Menu

%d Bloggern gefällt das: